Mitmachen

© Florian Ganslmeier

Seit 1. Juli 2021 sind leider alle Termine für »Türmer München« bis zum Ende der Performance vergeben.

Wie werde ich Türmer?

Alle Interessierten ab 16 Jahren, die schwindelfrei und trittfest sind, können grundsätzlich Türmer werden. Dazu suchst Du Dir in unserem Kalender auf dieser Seite einen Wunschtermin aus, klickst diesen an und trägst Dich mit Deinem Namen und Deinen Kontaktdaten ein. Bevor Du Dich in unseren Kalender einträgst, lies diese Seite bitte aufmerksam durch und beachte, dass Du nur einmal teilnehmen kannst!

Nach Deiner Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung per E-Mail mit Deinem Termin und allen wichtigen Informationen zur Teilnahme und den für Dich verpflichtenden Veranstaltungen.

Die Uhrzeiten im Kalender sind die Beginnzeiten Deiner Stunde im Aussichtsraum. Morgens beginnt diese pünktlich mit dem Sonnenaufgang, abends endet sie mit dem Sonnenuntergang. Bitte beachte, dass Du Dich bereits 30 Minuten vor Beginn der Stunde mit Deinem/r Begleiter/in triffst, der/die Dich zum Aussichtsraum bringt und sich vor Ort um Dich kümmert. Plane anschließend noch ca. 20 bis 30 Minuten ein, um ein Foto von Dir auf dem Gasteig-Dach machen zu lassen und Deine Gedanken und Gefühle festzuhalten.

Welche Veranstaltungen außer meiner Türmer-Stunde warten noch auf mich?

Mit Deiner Teilnahme als Türmer erklärst Du Dich dazu bereit, an einem ca. 1-stündigen Workshop mit rund 25 weiteren Türmern teilzunehmen. Von Joanne Leighton ausgebildete Tänzer/innen und Choreograf(inn)en führen hier in das Konzept der Performance ein und zeigen Euch Übungen zum körperlichen und mentalen Präsentsein. Diese Übungen sollen darauf vorbereiten, eine Stunde lang an einem Ort – dem Aussichtsraum – aufmerksam zu verweilen und den eigenen Körper, die Gedanken und Gefühle sowie sein Umfeld aufmerksam wahrnehmen zu können. Auch Organisatorisches wird in diesem für Deine Teilnahme verpflichtenden Workshop abgeklärt.

Weiterhin stimmst Du mit Deiner Teilnahme zu, die Stunde im Aussichtsraum für Dich allein und ohne Kommunikationsmittel und Uhr zu verbringen, im Anschluss an die Stunde fotografiert zu werden und Deine Eindrücke danach kurz festzuhalten. Du erklärst Dich damit einverstanden, dass Dein Foto zusammen mit Deinem Namen und Deinen Erinnerungen im Türmer-Blog auf dieser Website und gegebenenfalls in weiteren Medien veröffentlicht wird sowie in einer Abschlusspublikation, die am Ende des Türmer-Jahres die »Erinnerungsspuren« aller Türmer enthält.

Jeder Türmer sollte außerdem die Möglichkeit wahrnehmen, zu einem der vierteljährlich stattfindenden Austauschtreffen zu kommen, bei dem jeweils alle bisherigen Teilnehmenden des Projekts zusammenkommen. Ein künstlerischer Rahmen und viel Gelegenheit zum Austausch erwarten Euch hier, sowie die Chance, die Künstlerin Joanne Leighton persönlich kennenzulernen. Das Projekt lebt vom Austausch untereinander – lasst Euch das nicht entgehen!

Der Beginn und das Ende des Türmer-Jahres wird festlich und künstlerisch umrahmt mit einer Eröffnungszeremonie am 12.12.2020 und einer Abschlusszeremonie am 12.12.2021. Kommt auch dort vorbei und lasst Euch überraschen!

Wie läuft meine Stunde über der Stadt ab?

30 Minuten vor Beginn Deiner Stunde über der Stadt triffst Du Dich mit Deinem/r Begleiter/in, der/die selbst ein ehemaliger Türmer ist. Dein/e Begleiter/in ist Deine Ansprechperson vor Ort – vor, während und nach Deiner Stunde über der Stadt. Sie bringt Dich zum Aussichtsraum, zeigt Dir alles, gibt auf Deine Sachen acht und sorgt dafür, dass Du Dich wohlfühlst und alles wie geplant verläuft. Im Anschluss an Deine Stunde macht sie ein Foto von Dir und bringt Dich in einen nahgelegenen Raum, in dem Du das Erlebte festhalten kannst.

Ich habe Lust bekommen und bin bereit mitzumachen!

Dann suche Dir jetzt Deinen Wunschtermin aus und trage Dich in den Kalender ein! Ein persönlicher Gedanke dazu von Joanne Leighton: »Bist Du ein Morgen- oder ein Abendmensch? Möchtest Du Deinen Geburtstag, die Geburt eines Kindes oder Deinen Hochzeitstag auf besondere Weise feiern? Möchtest Du Dich an den Tag, an dem Du zum ersten Mal in diese Stadt gekommen, hierhergezogen oder von einer langen Reise wieder zurückgekommen bist, auf besondere Weise erinnern? Wähle ein Datum und eine Zeit, die eine besondere Bedeutung für Dich haben und finde Deinen ganz persönlichen Grund, Deine Stunde über der Stadt zu verbringen.«

Zum Kalender

Ist Türmer München barrierefrei?

Der Zugang zum Aussichtsraum ist nicht barrierefrei. Ein Aufzug ist nur bis zum 4. Obergeschoss vorhanden. Von dort aus führt ein Treppenhaus mit 26 Stufen und ein im Außenbereich liegender schmaler Gerüstturm (Breite ca. 50 cm) mit 29 Trittstufen und erhöhtem Handlauf (110cm) zum Aussichtsraum. Für Rollstuhlfahrer/innen und Personen mit Gehhilfen ist der Zugang zum Aussichtsraum leider nicht möglich. Für Besucher mit Schwindelbeschwerden oder Höhenangst können wir die Teilnahme an »Türmer München« leider nicht empfehlen. Bitte kontaktiert uns trotzdem gerne und wir suchen nach einer individuellen Lösung, um eine Teilnahme am Projekt zu ermöglichen: 089 480 98-808 (Mo–Mi 11:00–15:00 Uhr) oder per E-Mail an tuermer@gasteig.de.

Wie werde ich Begleiter/in?

Als Begleiter/in hast Du die Gelegenheit, mehr in das Projekt involviert zu werden und exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Gasteig zu bekommen. Als ehemaliger Türmer hast Du dazu die besten Voraussetzungen und kannst neuen Türmern die Chance geben, auf ihrem Weg begleitet zu werden, wie auch Du begleitet wurdest. Du hast dabei die verantwortungsvolle Aufgabe, für den Türmer einen reibungslosen Ablauf seiner Stunde über der Stadt zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass er sich aufgehoben und versorgt fühlt. Du bist außerdem die kommunikative und persönliche Verbindung zwischen den Türmern und dem Projekt »Türmer München« als Ganzes.

30 Minuten vor der jeweiligen Stunde über der Stadt triffst Du Dich an einem festgelegten Treffpunkt am Gasteig, um dem Türmer genug Zeit zu geben, sich auf die Stunde einzustimmen, seine Utensilien wie Tasche, Handy, Uhr etc. in Empfang zu nehmen und ihn zum Aussichtsraum auf dem Dach der Philharmonie zu führen. Während der Stunde wartest Du in einem nahgelegenen Raum und holst den Türmer nach Ablauf seiner Stunde wieder ab, machst ein Foto von ihm, gibst ihm Zeit und Raum, seine Gedanken und Erfahrungen festzuhalten und begleitest ihn zum Abschluss wieder zum ursprünglichen Treffpunkt.

Dabei bist Du nicht allein: gemeinsam mit ca. 25 weiteren Begleiter(inne)n bist Du stets in engem Austausch mit dem Projektteam des Gasteig. Wir sind offen für Eure Anliegen und unterstützen auch eigene Initiativen, die aus dem Begleiter/innen-Kreis kommen und die das Türmer-Jahr noch vielfältiger machen können.

Welche Voraussetzungen muss ich als Begleiter/in mitbringen?

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt, schwindelfrei und trittsicher
  • Du hast zuvor selbst schon als Türmer teilgenommen
  • Du nimmst an einem ca. 2-stündigen verpflichtenden Briefing teil, das Dich auf Deine Rolle vorbereitet und in dem Du ein vertieftes Verständnis vom Projekt erhältst
  • Du erklärst Dich dazu bereit, die Türmer mindestens eine Woche bzw. an mindestens 7 einzelnen Tagen innerhalb des Türmer-Jahres bei Sonnenaufgang und/oder Sonnenuntergang zu begleiten
  • Du investierst ca. 2 Stunden Zeit pro Türmer

Was muss ich noch wissen?

Die Tätigkeit als Begleiter/in ist unentgeltlich. Melde Dich gerne, und wir suchen nach einem zeitnahen Termin für Dich als Türmer. Du erhältst von uns ein umfassendes Briefing, bevor Du in Deine Begleiter/in-Rolle schlüpfst: Du begleitest die Türmer – wir begleiten Dich!

Du bist außerdem herzlich zur Abschlusszeremonie sowie zu allen vierteljährlichen Austauschtreffen der Türmer eingeladen.

Wo muss ich mich melden?

Bei Interesse schreib uns bitte an tuermer@gasteig.de.
Wir melden uns dann bei Dir, um alles Weitere zu klären.

Oder ruf uns an unter Tel.: 089 480 98-808.
Wir sind von Mo bis Mi von 11:00 bis 15:00 Uhr erreichbar.

de_DEDeutsch