7:31 Uhr I Elisa Vogt

»Präsenz im Raum
das ist …
… Enge und Weite und der Duft nach Holz
… das sind Möwen und Krähen
und letzte Blätter an den Bäumen …
Das ist Ehrfurcht über der Dichte der Großstadt
… Finden von Fremdem im Vertrauten …
das ist Summen, Singen, Atmen
und Hellwerden im Nebel
Präsenz im Raum ist Bereitschaft für den Augenblick und das Spektakuläre im Unspektakulären …
Präsenz im Raum ist Danke sagen,
Elisa«

 

Vogt Aussicht