7:30 Uhr I Theresa Brandl

»Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal eine Stunde ganz mit mir alleine war – so ganz ohne Handy, Uhr und andere Personen. Es war eine spannende Erfahrung, aber auch eine Herausforderung.
Am Anfang der Stunde lag der Nebel noch dicht über der Stadt. Es war wenig los auf den Straßen. Ich dachte über das vergangene Jahr nach, was gut lief und was eher mäßig. Je später es wurde, desto mehr hat sich der Nebel verzogen. Die Stadt wurde wacher. Meine Gedanken kreisten um alles mögliche, und ich war einfach glücklich und zufrieden.
Vielen Dank für diese Erfahrung!«

 

Brandl Aussicht