07:06 Uhr I Eva Dirr-Bubik

»München als riesiges Wimmelbild, das zum Leben erwacht ist – so fühlt es sich für mich an. Es gibt so vieles zu entdecken. Einiges auch erst auf den zweiten Blick. Das Licht verändert sich mit jeder Minute, die Regentropfen verschwinden langsam von der Glasscheibe, die Sicht wird immer klarer, die Straßen füllen sich – die Stadt ist erwacht. Den Baulärm unter mir nehme ich irgendwann gar nicht mehr wahr, die Stadt wirkt friedlich in der Ferne. Überall, wo ich hinblicke, sehe ich Stadt, sehe ich Leben – ein Gefühl von Freiheit kommt auf. Ach München, wie oft habe ich schon mit dir gestritten, wie oft habe ich mich mit dir versöhnt. München, meine Heimat. Danke für die einmalige Erfahrung.«

04.11.2021 Eva Dirr-Bubik Ausicht