07:25 Uhr I Erika Fürst

»Wie spannend – dass ich das sehen und fühlen konnte! Kein spektakulärer Sonnenaufgang, nebelnasse Dächer, gedämpfte Farben, aber eine so reiche Stunde, hätte mir das nicht so eindrucksvoll vorgestellt – hätte länger dauern dürfen – warum bewegt der Wind nur einzelne Bäume, warum fahren Fahrradfahrer regelwidrig, wie schön schaut eine nasse Backsteinwand aus und rote und grüne Dächer, wieviele Kräne in der Stadt fast turmhoch und mehr als Türme sogar und der Himmel langsam rosa-grau und hellgrau blau durch die Sonne, die sich versteckt und doch da ist – Danke, dass ich hier sein konnte, drei Tage vor meinem 83sten – ein Geburtstagsgeschenk meiner Tochter, sie hat mich »angemeldet«.
Erika Fürst«

 

Erika Fürst Aussicht