06:24 Uhr I Markus von Armansperg

»Doch noch Türmer! Im durch das Begleiten Vertraute das Neue entdecken. Der Himmel mit seiner großen Weite! Geschlossene Wolkendecke, Wolken, Wölkchen, mal dunkel grau, mal weiß, teilweise Barock bauschig vorne rosé, hinten grau-weiß. Dahinter luzide gelb-orange-türkis-blau der Himmel. Wie hart erscheint demgegenüber die Stadt. Durch diese eilen, wie auf einer Perlschnur aufgereiht Autos, jedes mit individuellem Ziel. Von außen scheinen sie einer übergeordneten Bewegung zuzugehören. Bild des Lebens, hier konkret das Jetzt, darüber die lichte Weite des Davor und Danach! – Nun zieht mich aber doch die Straßenbaustelle oberhalb des Müllerschen Volksbades in ihren Bann. An zwei Stellen rauscht Wasser in sie hinein. Ob das so sein soll? Droht nicht die Straße unterspült zu werden oder gar der Gasteig mitsamt meinem Ausguck abzurutschen? Nach und nach erscheinen Bauarbeiter, sieben am Ende, die gebannt ins Loch schauen. Nein, es soll wohl nicht so sein! Der Türmer wird sich darum kümmern!«

26.08.2021 Markus von Armansperg Aussicht