05:15 I Vanessa Hofstetter

»Da war sie nun – eine Stunde über meiner Heimat München. Hoch oben über den Dächern der Stadt. Der Blick geht Richtung Innenstadt. Noch ist alles ruhig, die Gedanken verselbstständigen sich. So fange ich an, über meinen eigenen Weg nachzudenken und suche am Horizont nach einzelnen Pfeilern. Dabei fällt mir auf, dass all meine Lebensstandorte eines gemeinsam haben. Bis dato habe ich nur auf der westlichen Isarseite gelebt. Und dann schweift mein Blick ab und ich lasse mich von den Schwalben am Himmel mitreißen. Und dann kommt auch noch ein Schwan vorbeigeflogen – ach, was für ein schöner Morgen auf meiner vermeintlich ›falschen‹ Isarseite.«