05:48 Uhr I Dominik Schelzke

»Der Kampf gegen die Uhr und gegen den Kampf selbst. Meine Betreuerin gab mir mit Blick auf die Uhr des Müllerschen Volksbads mit: „Vielleicht schaffst du es ja, nicht hinzuschauen.“ Ich habe es nicht geschafft. Doch anstatt mit meiner mangelnden Selbstdisziplin zu leben, habe ich ständig versucht, einen blinden Fleck um das Zifferblatt zu ziehen. Habe irgendwann nur noch BMW-Turm und Heilig-Kreuz-Kirche gesehen – und es dann aufgegeben. Warum auch nicht? Das Volksbad ist so schön, das Zifferblatt auch und München sowieso. Schon spannend, wie unspektakulär die eigenen Gedanken sind. Wie flüchtig, Wie austauschbar. Wie eine Kurve, der man zu nahe kommt und entdeckt, dass sie eine Gerade ist. Unten wird fast ein Fahrradkurier vom Rad geholt und ich wüsste nicht, was ich tun soll. Ähnlich ginge es mir mit Feuersbrünsten und herannahenden Heerscharen. Eine Spinne leistet mir Gesellschaft, der Himmel bleibt grau, aber die Bäume werden grüner. Schee is scho. Wie viel Uhr ist es eigentlich?!«

06.05.2021 Dominik Schelzke Aussicht