19:30 Uhr I Kathrin Milbrandt

»Nun habe ich eine ganz besonders Stunde hinter mir. Ohne große Erwartungen und vor allem ohne große Vorstellungen habe ich meine Türmer-Stunde begonnen. Wenn man die Kanzel das erste Mal betritt ist man zunächst begeistert von der wunderschönen Sicht auf München. Ich suche die Stadt nach den Wegen ab, die ich im Alltag fahre und laufe und freue mich über die ganz neue Perspektive darauf; über die Schönheit und Besonderheiten jedes Gebäudes für sich. Immer wieder fällt der Blick ins Zentrum zurück; die wunderschöne, blau leuchtende Uhr am Turm des Müllerschen Volksbades. Diese Uhr ist außerdem ein wunderbarer Anzeiger, wie schnell diese 60 Minuten vergehen. Nach der ersten Orientierung und der Begeisterung für die einzelnen Gebäude, Kirchen und Münchner Wahrzeichen schweifen die Gedanken immer weiter. Am Anfang war ich noch gefangen in ganz alltäglichen Fragen und Aufgaben, welche schnell von Themen abgelöst wurden, für die man viel zu wenig Zeit und vor allem Ruhe hat. Ein Schweifen der Gedanken ohne Ablenkung. Ein Luxus, den ich ganz besonders genossen habe. Wenn es nach 60 Minuten wieder an der Tür klopft, freue ich mich trotzdem sehr heraus aus dem „Für sich sein“ zu sein und mit lieben Worten zurück im Hier und Jetzt empfangen zu werden. Herzlichen Dank für diesen ganz besonderen Abend.«

04.05.2021 Kathrin Milbrandt Aussicht