19:00 Uhr I Sarah Kersten

»Liebes München, wie schön, dass wir diese gemeinsame Stunde hatten, wie schön dass ich ein bisschen über „unsere Beziehung“ sinnieren durfte. Ich kannte dich natürlich schon lange. Fand dich aber ein bisschen arrogant, und wollte dich eigentlich nicht kennenlernen. Jobbedingt kam es aber doch dazu, und nach einem Tag des kribbeligen Verliebtseins war es für mich direkt ein heimeliges Wohlfühl-Gefühl. Und das jetzt seit sechs Jahren. Ich glaube, wenn man dich nicht mag, ist es dir im Grunde egal, das lässt dich kalt. Wenn man dich aber mag, öffnest du die Arme und zeigst dich von deiner besten Seite und bietest Raum für wunderbare Begegnungen und Erlebnisse. Klar, manchmal bist du launisch, nervst auch ab und zu, und ein klein wenig Arroganz kann ich schon auch manchmal entdecken. Aber wer ist schon perfekt? Wer weiß, was du über mich erzählen würdest…! Jedenfalls kann ich es nicht abwarten, zu erleben, wie „unsere“ Geschichte noch weiter geht, und werde sicher ab jetzt häufiger mal innehalten, auf dich blicken und ein wenig sinnieren…. Deine Sarah.«

13.04.2021 Sarah Kersten Aussicht