06:34 Uhr I Laure Wilkinson

»Es war beeindruckend! Eine Mischung zwischen Dramaturgie des Films „Der Himmel über Berlin“ und der Leichtigkeit des Chansons »Il est 5 heures, Paris s’éveille«. Die Sonne ging hinter mir auf, beleuchtete erst den leichten Morgennebel über der Stadt, brachte langsam die Farben und Strukturen der Gebäude zum Leben. Peu à peu glänzten die Fenster und Teildächer, die von der Sonne gestreichelt wurden. Während meiner Stunde als Türmerin war ich ganz in meiner Rolle als Wächterin „da“, in der Gegenwart. Meine ganzen Sinne waren für das Beobachten voll wach, ich wollte alles sehen, hören, verfolgen und nichts verpassen. Und so viel ist ja passiert! Nicht nur die schnelle Entwicklung der Farbnuancen, sondern die Flut an Bewegungen der Menschen und Autos; ich konnte das Winken einer Joggerin erleben, das „Tanzen“ der Reinigungsteams in den Straßen verfolgen, das Tempo der Radfahrer und deren Laune einschätzen. Die Isar war aber heute unscheinbar, der olympische Park schien so weit weg vom Fernsehturm, die Alpen auf der linken Seite tauchten in voller Pracht langsam auf! Was für eine unvergessliche Bühne über der Stadt München!«

10.04.2021 Laure Wilkinson Zeichnung

10.04.2021 Laure Wilkinson Aussicht