17:34 Uhr I Amelie Troßmann

»Ich stehe auf einer Bühne. Die Menschen schauen zu mir hoch, zeigen auf mich und winken. Doch nach einer Zeit achte ich nicht mehr darauf. Ich werde eins mit meiner Bühne, eins mit der Stadt. Ein Mann tanzt unten auf einem Fahrradweg. Er scheint seine ganz eigene Bühne zu haben. Die Sicht ist klar, ich glaube, ich habe mein Zuhause entdeckt. Ich fühle mich wohl mit meiner Aufgabe. Ich allein wache über der Stadt. Alles nimmt weiter seinen Lauf und ich stehe still. Es ist ungewohnt und doch sehr gut. Doch jetzt bemerke ich, dass ich nicht ganz alleine im Raum bin. Ein Marienkäfer hat seinen Weg in den „Turm“ gefunden. Dann wachen wir eben gemeinsam. Zum Ende kommt es zu einem spektakulären Finale mit einem roten Sonnenuntergang, begleitet von Kirchenglocken. Und der Mann tanzt wieder auf dem Fahrradweg. Vielen Dank, es war eine sehr besondere Erfahrung!«

26.03.2021 Amelie Troßmann Aussicht