17:12 Uhr I Angelika Bachmann

»Umtost von Sturmtief Klaus. Geschützt wie in einer Hütte auf dem Berg. Es riecht nach Holz und Sorgfalt. Ich fühle mich sicher, auf Abstand zur Glasscheibe, die den Blick frei gibt. Auf die Dächer der Stadt. Die vielen Kirchtürme. Wie schade, dass es dabei nicht geblieben ist. „Bausünden“ ragen vereinzelt auf. Eigenartige Hochhäuser, die BMW-Welt, andere. Das haben Städte wie Florenz schöner bewahrt. Aber kein Grund, nur zu klagen! Ich sehe die Zugspitze. Föhn-Himmel. Wolken. Zweimal kurz die Sonne. Vorhang auf. Richtung Norden der Himmel pechschwarz. Welch eine Dramatik! Mein Blick nach unten enthüllt eine unsichtbare Choreographie von Autos, Radlern, Fußgängern. Alles ist in Bewegung. Unaufhaltsam. Irgendwie gelenkt. Vom Leben.«

11.03.2021 Angelika Bachmann Aussicht2