16:33 Uhr I Maximilian von Websky

»Für mich war es eine Stunde von Gegensätzlichkeiten – innere Ruhe und äußere Unruhe, Beständigkeit und stetige Veränderung, Vergänglichkeit und Ziellosigkeit. Ich hatte das Gefühl, Teil des Ganzen und gleichzeitig ein Satellit zu sein, der auf das Treiben schaut. Die ruhenden Dinge, die das immer machen, was ich in dieser Stunde gemacht habe – Bäume, Steine, Mauern und auch der zugefrorene Kanal – haben mich zu ihrem Komplizen werden lassen. Zusammen haben wir bitterlich gefroren, hatten aber auch einen wärmenden Austausch. Ich werden diesen Dingen in Zukunft sicherlich mehr Beachtung schenken. Und hoffentlich danken sie es mir mit einem entschleunigenden Lächeln.«

14.02.2021 Maximilian von Websky Aussicht