07:35 I Helena Ernst

»In den letzten Tagen war mein Kopf voll mit Gedanken, Aufgaben und Zukunftsträumen. Er wollte einfach nicht zur Ruhe kommen. Und nun stand ich hier; eine Stunde mit mir und dem Sonnenaufgang. Ich erwartete, dass meine Gedanken auch die nächste Stunde fröhlich weiter tanzen werden. Doch dann geschah genau das Gegenteil: Stille. Ruhe. Tiefste Zufriedenheit.

Am Anfang wurde die Morgenruhe vor allem von Krähen unterbrochen, die über mir hin und her flogen. Doch dann wurde es ruhiger. Gerade als ich mich fragte, wie lange die Stunde wohl noch dauern würde, flogen fünf kleine Meisen auf den Baum neben mir. Ein Eichhörnchen gesellte sich dazu und kam mir immer näher. Wir schauten uns gegenseitig tief in die Augen und ich spürte, wie sich ein wunderschönes Glücksgefühl in mir ausbreitete. Genau in dem Moment als das Eichhörnchen vom Balkon sprang, klingelte mein Wecker und die Stunde war vorbei.«

06.02.2021 Helena Ernst Aussicht