16:15 Uhr I Erasmus

»Ist man alleine in der Stadt oder ist die Stadt mit einem allein? Bewegung ist relativ, ein Tropfen Wasser kann sich alleine nicht fortbewegen, wenn er in einem Fluss mit anderen verbunden ist, schon. Die Lautstärke der Stadt – rauschend, pulsierend, konstant in der Veränderung. Licht und Schatten – egal, wohin man sieht. Und meistens nimmt man nur eines davon wahr. Formen. Bekannte Formen. Verformte Formen. Je länger man hinsieht, je genauer man betrachtet, desto mehr erkennt man. Das gilt vermutlich nicht nur für Formen, sondern für Menschen und das Leben gleichermaßen. Der Puls, das Atmen. Die Stadt und man selber. Man ist nicht allein, man gehört zusammen.«

03.02.2021 Erasmus Aussicht