07:41 Uhr I Cornelia Krage

»Was war ich neugierig auf diese Stunde! Viel zu früh bin ich in dem Hochhaus, wo ich diese Stunde verbringen kann. Es ist 7:20 Uhr und noch relativ dunkel. Wie viele Gebäude beleuchtet werden! Und im Laufe der nächsten Minuten ausgehen. Die Sonne wird nicht zu sehen sein, der Himmel ist wolkenverhangen. Aber die Alpen werden durch Lücken angeleuchtet, welch herrlicher Anblick! Dieser Anblick wird mich auch die meiste Zeit der Stunde fesseln. In der Ferne sieht man, dass es regnet. Um mich herum emsiges Treiben, da ich direkt auf den Hauptbahnhof blicke. Ein ständiges Ein- und Ausfahren von Zügen. Menschen, Radfahrer, Straßenbahnen – mehr als ich gedacht hätte. Die Stunde kommt mir nicht lange vor, ist leider schon wieder vorbei. Diese Ruhe, die Gedanken frei laufen zu lassen – ganz toll!«

02.02.2021 Cornelia Krage Aussicht