08:02 Uhr I Anna Blume

»Zuerst spielt die Zeit für mich eine Rolle. Auf der Straße hetzen einige zur U-Bahn, andere schlendern dahin, IN der Wohnung mir gegenüber wachen alle auf… das ist mir unangenehm, ich stehe hier, meine Nachbarn so nah, und sehen evtl. direkt zurück …was dann? Doch das passiert nicht.

Mit der Zeit blickt man ins Innere. Vor allem, weil ich zuhause stehe und nicht über der Stadt. Ich hatte den Termin wegen meines Geburtstags ausgesucht. Eine Stunde für mich. Über die Zukunft wollte ich nachdenken – Entschlüsse fassen. Wer so nah zum Jahreswechsel Geburtstag hat, macht das wohl regelmäßig zum „Älter werden“. Dieses Jahr wird gut für mich, ich habe so viel was mich antreibt. Ich bin jedoch in meinem Kopf auch in die Vergangenheit gesprungen. Eine Zeit, die weh getan hat. Also war ich irgendwie froh als die Stunde vorbei war, und ich weiter machen darf und nicht innehalten muss. Das geht eben immer noch nicht gut.«

11.01.2021 Anna Blume Aussicht