8:02 Uhr I Ute M.

»Ich bin glücklich, dass ich einen sonnigen Sonnenaufgang erwischt habe. Es ist so viel erhebender und schöner, den Tag mit Licht zu starten. Ab und zu sehe ich Kondensstreifen am Himmel. Da fliegen welche – fragt sich nur, wohin?

Bevor die Sonne richtig aufgeht, sehe ich durch die kahlen Bäume hindurch die Silhouette vom Wendelstein. Es sieht aus, als würden lauter Fackeln an seinen Hängen stehen. Das ist für mich der erhebendste Moment dieser Stunde. Auch das Farbenspiel an den Wolken, von rosarot über flammend orange bis hin zu weiß, ist wunderschön. Es sind sehr schöne, federartige Wolken. Einige Nachbarn gehen zur Arbeit. Dadurch weiß ich, wie spät es ist und dass etwa die Hälfte meiner Zeit vorbei ist. Die Müllabfuhr kommt – oh je, andere Leerungszeiten durch die anstehenden Feiertage, und ich habe vergessen, die Tonne rauszustellen. Egal, das soll mich jetzt nicht weiter stören. Am Himmel tut sich nicht mehr viel. Der Wendelstein ist nicht mehr zu sehen und es schiebt sich langsam eine dicke Wolke vor die Sonne. Ich hoffe, dass ich vorher noch mein Foto machen kann. Ich habe diese Stunde sehr genossen.«

21.12.2020 Ute Maiwald Aussicht